Aktuelle Termine

Hier finden Sie eine Übersicht der durch die Rusch-Stiftung geförderten Kulturveranstaltungen in Hamburg und Berlin. Angaben ohne Gewähr.

Kulturrausch Hamburg. Ein Abend mit Brosda, Buchholz, Begemann - TERMIN FÄLLT AUS

Kulturrausch Hamburg

Kultursenator Carsten Brosda, Schriftstellerin Simone Buchholz und Musiker Bernd Begemann verbindet nicht nur die Liebe zur Kultur und ihrer Wahlheimat Hamburg. An diesem Abend geht es um den offenen Dialog zwischen Kunst und Politik, kulturelle Sinnfragen während der Pandemie und eine Stadt im Kulturrausch. Dazu wird gelesen und gesungen, debattiert und diskutiert - temporeich und spontan.

Mo, 13.12.2021, 19.00 Uhr, Berlin
Landesvertretung Hamburg, Jägerstraße 1

Hinweis: Nur für geladene Gäste.
 
Der Termin wird auf das Frühjahr 2022 verschoben. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Die Brieffreundschaft

Foto: Ann Klage

Per Flaschenpost hat das Markus&Markus Theaterkollektiv in seinem vorherigen Stück „Die Berufung“ nach Menschen gesucht, die sich für Menschlichkeit einsetzen. Über eine der eingegangenen Antworten diskutierte das Kollektiv etwas länger: Es war der Aufruf, Briefe an inhaftierte Menschen zu schreiben, da jeder Mensch eine zweite Chance verdient habe. Das war quasi die Geburtsstunde ihres neuen Stückes „Die Brieffreundschaft“.
 
Penthesilea, Judith, Klytaimnestra, Medea, Lady Macbeth. Abend für Abend lassen wir uns von ihren Gewalttaten berieseln und erfreuen uns an Mord und Totschlag. Wären sie nicht in Reclamheften gefangen, sie wären es wohl im Gefängnis. Dort hat das Kollektiv sie aufgespürt und begonnen, ihnen Briefe zu schreiben. Es entwickelten sich Brieffreundschaften zu den Protagonistinnen dieser Inszenierung. Sie alle wurden verurteilt wegen Mordes. Gemeinsam mit ihnen hat das Kollektiv an dieser Inszenierung gearbeitet.
 
Weitere Informationen: www.lichthof-theater.de

Do, 16.12.2021 - Sa, 18.12.2021, 20.15 Uhr, HH
LICHTHOF Theater, Mendelssohnstraße 15

Karten: lichthof-theater.reservix.de
 
Hinweis: Der Ticketverkauf startet voraussichtlich Anfang Oktober 2021.
 
Foto: Ann Klage

klub katarakt 17

Foto: Simon Detel (Deutschlandradio Kultur)

klub katarakt, das Festival für experimentelle Musik, findet vom 19. bis 22. Januar 2022 zum siebzehnten Mal auf Kampnagel in Hamburg statt. Gefördert wird der Auftritt des Berliner Ensembles Lange//Berweck//Lorenz bei der Eröffnung am 19. Januar.
 
Weitere Informationen: www.klubkatarakt.net

Mi, 19.01.2022, 20.00 Uhr, Hamburg
Kampnagel, Jarrestraße 20

Karten: (040) 270 949 49
 
Foto: Simon Detel (Deutschlandradio Kultur)

Tax for Free

Foto:  Anja Beutler

Scholz und Tschentscher geben einen aus und Michael Kohlhaas wundert sich - von Helge Schmidt und Team
 
Das Theaterstück erzählt die Chronik eines politischen Steuer-Skandals um die Cum-Ex-Papers und bringt diese aktuelle Geschichte in Zusammenhang mit Heinrich von Kleists Drama Michael Kohlhaas und dessen unerbittlichen Kampf um Gerechtigkeit. In Zusammenarbeit mit Investigativ-Journalist Oliver Schröm hinterfragt diese Koproduktion mit dem LICHTHOF Theater Hamburg die Legitimation demokratischer Prozesse.
 
Weitere Informationen: https://td.berlin/

Do, 03.02.2022 - Sa, 05.02.2022, 20.00 Uhr, Berlin
Theaterdiscounter, Klosterstraße 44

Karten: (030) 28 09 30 62
 
Foto: Anja Beutler

Das Leben des Vernon Subutex 1

Foto: Thomas Aurin

Bei Vernon Subutex läuft es bemerkenswert schlecht. Als Inhaber eines Plattenladens verliert er im Zeitalter digitaler Tauschbörsen und Streamingdienste seine Existenzberechtigung. Der Dinosaurier der analogen Ära vergräbt sich daher zunächst in seiner Wohnung und landet schließlich auf der Straße. Vernon, gespielt von Joachim Meyerhoff, beginnt eine Couchsurfing-Odyssee bei alten Bekannten, die zu einer Reise in die Abgründe einer zutiefst verunsicherten und sozial verwahrlosten Gesellschaft wird. In schroffen Perspektivwechseln entwirft die französische Autorin Virginie Despentes ein schillerndes Panorama verschiedener sozialer Schichten, Geschlechtsidentitäten und politischer Orientierungen. Der erste Teil ihrer Trilogie um Vernon Subutex ist zugleich Parforce-Ritt durch die Themen unserer Zeit und faszinierendes Sozialpanorama.
 
Gastspiel der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz im Rahmen der Lessingtage 2022.
 
Weitere Informationen: www.thalia-theater.de

Fr, 04.02.2022, 19.00 Uhr, Hamburg
Thalia Großes Haus, Alstertor 2
Sa, 05.02.2022, 18.00 Uhr, Hamburg
Thalia Großes Haus, Alstertor 2

Karten: www.thalia-theater.de
 
Hinweis: Am 4. Februar im Anschluss: Premierenfeier im Nachtasyl. Am 5. Februar im Anschluss: Iris Radisch (DIE ZEIT) im Gespräch mit dem Ensemble.
 
Foto: Thomas Aurin