Aktuelle Termine

Hier finden Sie eine Übersicht der durch die Rusch-Stiftung geförderten Kulturveranstaltungen in Hamburg und Berlin. Angaben ohne Gewähr.

Über neue Termine halten wir Sie auf dem Laufenden.

Sasha Waltz & Guests: Allee der Kosmonauten

Foto: Eva Raduenzel

In der Reihe "History of the Avantgarde" zeigt Kampnagel Sasha Waltz' ALLEE DER KOSMONAUTEN, eine ihrer frühen Arbeiten von 1996. An der Schwelle zu einem neuen Zeitalter entstanden, erzählt das Stück von einer Ära des Zusammenlebens ohne Hintertür. Rund um die Wohnzimmercouch einer Plattenbauwohnung stauen sich Gefühle und Bewegungsimpulse einer Dreigenerationenfamilie, für die sich die Choreografin aus ihren Interviews mit Bewohner*innen von Plattenbauten in Berlin Marzahn inspirieren ließ. Mitfühlend, ironisch, liebevoll und hart zugleich, setzt die Choreografie das Familienleben der sechs Figuren in das Panorama eines Großstadtgefühls aus Hektik, Überreizung und Langeweile. Sasha Waltz’ unbehaglich-komische Choreografie des Aufeinanderhockens und Aneinandergeratens spielt mit den Grenzen des Tanzbaren. ALLEE DER KOSMONAUTEN projiziert die Zuschauer*innen nicht nur zurück in ein vergangenes Berlin, sondern lässt sich in Corona-Zeiten wie eine wahrgewordene Dystopie lesen, aus deren choreografischer Fantasie und Komik sich manch eine ermutigende Strategie ableiten lässt.
 
Weitere Informationen: www.kampnagel.de

Do, 25.03.2021 - So, 28.03.2021, 20.00 Uhr, HH
Kampnagel (K6), Jarrestraße 20

Karten: (040) 270 949 49

Foto: Eva Raduenzel

A few words for a woman to sing

Die Sängerin Cathy Berberian starb einen Tag bevor sie verkleidet als Marilyn Monroe die Internationale zum 100. Todestag von Karl Marx singen konnte. Mit dem Reanactment dieses Nichtauftritts beginnt die Musikperformance „A few words for a woman to sing“. Die Vision von etwas, das hätte sein können, aber nie war. Ein posthumes Empowermentprojekt für die Künstlerin, die trotz ihres einzigartigen Umgangs mit Stimme wenig bekannt geworden ist. Ein Gastspiel des Hamburger LICHTHOF Theaters in Berlin.
 
Weitere Informationen: www.team-picnic.com

Fr, 07.05.2021 - So, 09.05.2021, 20.00 Uhr, Berlin
Theaterdiscounter, Klosterstraße 44

Karten: (030) 28 09 30 62

Das Böse.

Foto: Jens Beckmann

Ein Klassen­zimmerstück für Zuschauer ab 10 Jahren.
 
Rotkäppchen sitzt am Brunnen. Glück gehabt! Im letzten Moment hat der Jäger sie aus dem Bauch des Wolfes befreit – das Gute hat gesiegt. Aber was ist das? Ächzend hievt der Wolf sich aus dem Brunnen: „Ich armer Wolf, mir ist zum heulen.“ Angeekelt vom Selbstmitleid des Wolfes kommt Rotkäppchen mit ihm ins Gespräch – über das Böse im Wolf und das Gute im Rotkäppchen, über Schuld und Unschuld, Gerechtigkeit und Strafe. Und schließlich wetten sie, ob im bösen Wolf doch etwas Gutes steckt. Das Klassenzimmerstück „Das Böse“ ist ein philosophischer und rasanter Ritt durch den Märchenklassiker. Mit Overhead-Projektionen, Musik und den Mitteln des Erzähltheaters.
 
Weitere Informationen: dieazubis.de

Mo, 10.05.2021 - Mi, 12.05.2021, Berlin
Theater Strahl Berlin, Martin-Luther-Str. 77

Karten: (030) 69599222
 
Foto: Jens Beckmann

Care Affair

Foto: Andreas Schlieter

Aus Gesprächen mit Menschen, die professionell oder privat Care-Arbeit leisten, kreiert das Team von Frauen und Fiktion zusammen mit Kompliz*innen sinnliche Bilder fürsorglicher Tätigkeiten wie körperliche Pflege, 'Nein' sagen, zuhören, geduldig sein, ernähren, kurz: sich kümmern. Die Attribute Sicherheit, Verbundenheit und Geborgenheit werden in einer glamourösen Kostümshow in Pose gesetzt. Care Affair ist ein Abend zur Feier fürsorglicher Figuren jenseits klarer Geschlechterrollen. Gastspiel des Hamburger LICHTHOF Theaters in Berlin.
 
Weitere Informationen: www.frauenundfiktion.de

Do, 27.05.2021 - Sa, 29.05.2021, 20.00 Uhr, Berlin
Theaterdiscounter, Klosterstraße 44
So, 30.05.2021, 16.00 Uhr, Berlin

Karten: (030) 28 09 30 62
 
Foto: Andreas Schlieter

BeEnigma

Foto: TONALi

„Beethoven ist …“ Über ein Webportal wurde danach gefragt, wer Beethoven gegenwärtig für uns ist. Geistreiche, dumme, berührend schöne Gedanken wurden formuliert. Fünf namhafte KomponistInnen und ein PoetrySlamer hatten Zugriff darauf. Und sie haben gemeinsam die Beethoven-Stunde geschrieben. BeEnigma ist entstanden. Das TONALi Orchester spielt unter Christoph Eschenbach und Garrett Keast. Und 150 SchülermanagerInnen organisieren das Ganze mit.
 
Weitere Informationen: www.tonali.de

So, 06.06.2021, HH
Elbphilharmonie Hamburg (großer Saal), Platz der Deutschen Einheit 4
Sa, 12.06.2021, Berlin
Malzfabrik, Bessemerstraße 2-14

Karten (Hamburg): (040) 357 666 66
 
Karten (Berlin): (030) 755 12 48 00

Foto: TONALi