Aktuelle Termine

Hier finden Sie eine Übersicht der durch die Rusch-Stiftung geförderten Kulturveranstaltungen in Hamburg und Berlin. Angaben ohne Gewähr.

Über neue Termine halten wir Sie auf dem Laufenden.

Filetstücke - wem gehört das Land

Foto: G2 Baraniak/S.Schimmele/M.Wild

In dem kleinen Ort Seelenheil, unweit der Ostsee, finden Architekt Lars Drewes und sein Partner Till Feldmann das perfekte Stück Land für eine Feriensiedlung: Ein Paradies für alle, die der Stadt entfliehen wollen. Allerdings haben sie die Rechnung ohne die Dorfbewohner:innen gemacht. Was 2004 als Sprungbrett ihrer Karriere gedacht war, wird ein 17 Jahre währender Kampf um Investoren, Bebauungspläne und Regenbogenpfeifer.
 
Ein Paradies für alle, die den profanen Dingen entfliehen wollen, bietet ein Theater inmitten der Großstadt. Doch es muss saniert werden. Die Leiterin Frau Kleinhaus will in Barrierefreiheit investieren – kulturell,räumlich, gesellschaftlich –, doch auch hier überschlagen sich die Behördengänge. Dann stürzt das Dach ein.
 
FILETSTÜCKE ist eine Kooperation des monsun.theaters Hamburg und der Vaganten Bühne Berlin und findet simultan auf beiden Bühnen und im Netz statt. Die Spieler:innen stehen durch Live-Streams in Kontakt. Beide Vorstellungen werden live via Zoom im Internet präsentiert und miteinander verbunden.
 
Weitere Informationen: www.vaganten.de

Di, 06.04.2021, 20.00 Uhr (Premiere), Berlin
Vaganten Bühne Berlin, Kantstraße 12a
Mi, 07.04.2021 - Fr, 09.04.2021, 20.00 Uhr, Berlin
Vaganten Bühne Berlin, Kantstraße 12a
Fr, 23.04.2021 - Sa, 24.04.2021, 20.00 Uhr, Berlin
Vaganten Bühne Berlin, Kantstraße 12a

Karten: www.vaganten.de
 
Foto: G2 Baraniak/S.Schimmele/M.Wild
 
Hinweis: Sollte ein Spielbetrieb im Theater mit Publikum noch nicht möglich sein, finden die Vorstellungen trotzdem im Live-Stream statt.

A few words for a woman to sing

Die Sängerin Cathy Berberian starb einen Tag bevor sie verkleidet als Marilyn Monroe die Internationale zum 100. Todestag von Karl Marx singen konnte. Mit dem Reanactment dieses Nichtauftritts beginnt die Musikperformance „A few words for a woman to sing“. Die Vision von etwas, das hätte sein können, aber nie war. Ein posthumes Empowermentprojekt für die Künstlerin, die trotz ihres einzigartigen Umgangs mit Stimme wenig bekannt geworden ist. Ein Gastspiel des Hamburger LICHTHOF Theaters in Berlin.
 
Weitere Informationen: www.team-picnic.com

Fr, 07.05.2021 - So, 09.05.2021, 20.00 Uhr, Berlin
Theaterdiscounter, Klosterstraße 44

Karten: (030) 28 09 30 62

Das Böse.

Foto: Jens Beckmann

Ein Klassen­zimmerstück für Zuschauer ab 10 Jahren.
 
Rotkäppchen sitzt am Brunnen. Glück gehabt! Im letzten Moment hat der Jäger sie aus dem Bauch des Wolfes befreit – das Gute hat gesiegt. Aber was ist das? Ächzend hievt der Wolf sich aus dem Brunnen: „Ich armer Wolf, mir ist zum heulen.“ Angeekelt vom Selbstmitleid des Wolfes kommt Rotkäppchen mit ihm ins Gespräch – über das Böse im Wolf und das Gute im Rotkäppchen, über Schuld und Unschuld, Gerechtigkeit und Strafe. Und schließlich wetten sie, ob im bösen Wolf doch etwas Gutes steckt. Das Klassenzimmerstück „Das Böse“ ist ein philosophischer und rasanter Ritt durch den Märchenklassiker. Mit Overhead-Projektionen, Musik und den Mitteln des Erzähltheaters.
 
Weitere Informationen: dieazubis.de

Mo, 10.05.2021 - Mi, 12.05.2021, Berlin
Theater Strahl Berlin, Martin-Luther-Str. 77

Karten: (030) 69599222
 
Foto: Jens Beckmann

Care Affair

Foto: Andreas Schlieter

Aus Gesprächen mit Menschen, die professionell oder privat Care-Arbeit leisten, kreiert das Team von Frauen und Fiktion zusammen mit Kompliz*innen sinnliche Bilder fürsorglicher Tätigkeiten wie körperliche Pflege, 'Nein' sagen, zuhören, geduldig sein, ernähren, kurz: sich kümmern. Die Attribute Sicherheit, Verbundenheit und Geborgenheit werden in einer glamourösen Kostümshow in Pose gesetzt. Care Affair ist ein Abend zur Feier fürsorglicher Figuren jenseits klarer Geschlechterrollen. Gastspiel des Hamburger LICHTHOF Theaters in Berlin.
 
Weitere Informationen: www.frauenundfiktion.de

Do, 27.05.2021 - Sa, 29.05.2021, 20.00 Uhr, Berlin
Theaterdiscounter, Klosterstraße 44
So, 30.05.2021, 16.00 Uhr, Berlin

Karten: (030) 28 09 30 62
 
Foto: Andreas Schlieter

Liedmovie - eine mediale Galerie

Foto: Simon Janssen

So wie es das Musikvideo in der Popmusik gibt, wurde für die Klassik ein äquivalentes Format entwickelt. Liedmovies lassen die Musik filmische Realität werden. Dabei wird der visuellen Ebene eine neue, eigene Qualität verliehen. Sie fügt anhand der Bebilderung der Musik eine weitere Ebene hinzu, sodass dadurch der Zugang zur gehörten Musik hergestellt werden kann. Eine generelle ästhetische Entscheidung verbindet alle Videos: Sie wurden alle als „one-shot" gedreht und basieren auf der Idee, mit einer Gemäldereferenz zu beginnen. Die Video-Gemälde bilden eine Installation wie ein Mini-Museum, in dem das Publikum in alte neue Welten tauchen kann, um die Welt des Kunstliedes neu zu entdecken. Liedmovies erfinden damit ein neues visuelles Genre für das Kunstlied.
 
Weitere Informationen: www.piadavila.com

Fr, 04.06.2021 - Sa, 26.06.2021, HH
Foyer der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Harvestehuder Weg 12
Mo, 15.11.2021 - Di, 30.11.2021, Berlin
Guardini-Galerie Berlin, Askanischer Pl. 4

Hinweis: Das "Liedmovies-Mini-Museum" verfügt über ein Corona-Hygiene-Konzept und kann zu den jeweiligen Öffnungszeiten des Veranstaltungsortes flexibel besucht werden.

Foto: Simon Janssen

BeEnigma

Foto: TONALi

„Beethoven ist …“ Über ein Webportal wurde danach gefragt, wer Beethoven gegenwärtig für uns ist. Geistreiche, dumme, berührend schöne Gedanken wurden formuliert. Fünf namhafte KomponistInnen und ein PoetrySlamer hatten Zugriff darauf. Und sie haben gemeinsam die Beethoven-Stunde geschrieben. BeEnigma ist entstanden. Das TONALi Orchester spielt unter Christoph Eschenbach und Garrett Keast. Und 150 SchülermanagerInnen organisieren das Ganze mit.
 
Weitere Informationen: www.tonali.de

So, 06.06.2021, HH
Elbphilharmonie Hamburg (großer Saal), Platz der Deutschen Einheit 4
Sa, 12.06.2021, Berlin
Malzfabrik, Bessemerstraße 2-14

Karten (Hamburg): (040) 357 666 66
 
Karten (Berlin): (030) 755 12 48 00

Foto: TONALi

World Premieres with Sir George

Foto: Molina Visuals

Das Mahler Chamber Orchestra in Berlin und Hamburg
 
Anlässlich seines 60. Geburtstags 2020 krönen Sir George Benjamin und das Mahler Chamber Orchestra (MCO) ihre erfolgreiche künstlerische Partnerschaft mit einer Auftragskomposition. Gemeinsam gestalten sie im September 2021 die Deutschen Erstaufführungen in der Philharmonie Berlin und der Elbphilharmonie Hamburg. Nach seiner Erfolgsoper "Written on Skin" ist dies bereits das zweite Werk, das George Benjamin eigens für das MCO und seinen spezifischen Klang schreibt. Die Auftragskomposition wird in ein Programm eingebettet, dessen Komponisten von großer Bedeutung für George Benjamin sind – von Purcell über Mozart und Ravel bis hin zu Oliver Knussen. Solist ist der Pianist Pierre-Laurent Aimard.
 
Weitere Informationen: mahlerchamber.com

Do, 02.09.2021, Berlin
Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Sa, 04.09.2021, Hamburg
Elbphilharmonie, Platz der Deutschen Einheit 4

Karten (Berlin): (030) 254 889 99
Karten (HH): (040) 357 666 66
 
Foto: Molina Visuals