Veranstaltungen 2017

50 Grades of Shame

Inspiriert von Wedekinds "Frühlings Erwachen" und E. L. James Erotikroman "50 Shades of Grey" inszenieren She She Pop einen Bilderreigen. Auf zwei großen Schautafeln auf der durch mehrere Live-Kameras Überblendungen entstehen, inszenieren sich verschiedene Akteure, Alte, Junge, Kinder, Frauen und Männer in einer Folge von Begegnungen. Eine Ars Erotica für die Bühne - zwischen modernem Bilderbuch der Sexualaufklärung und spätmittelalterlichem Totentanz.
 
Weitere Informationen: www.hebbel-am-ufer.de

Mi, 19.10.2016 - So, 23.10.2016
, 20.00 Uhr*, Berlin
HAU1, Hebbel am Ufer, Stresemannstr. 29
Do, 01.12.2016 - So, 04.12.2016
, Hamburg
Kampnagel, Jarrestraße 20
Do, 05.01.2017 - Fr, 06.01.2017
, Berlin
HAU1, Hebbel am Ufer, Stresemannstr. 29

Karten Berlin: (030) 259004-27
 
Karten Hamburg: (040) 270 949 49
 
* Am 23. Oktober bereits um 17.00 Uhr

Sprachmusik - Nelly Sachs zum 125. Geburtstag

Axel Bauni und Mitglieder seiner Liedklasse der Universität der Künste Berlin: Nelly-Sachs-Gedichtvertonungen von Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka, Klaus Hinrich Stahmer, Walter Steffens, Annette Schlünz, Alexander Muno und Hermann Reutter.
 
Weitere Informationen: www.udk-berlin.de

So, 11.12.2016, 11.00 Uhr, Hamburg
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23
Do, 12.01.2017, 18.00 Uhr, Berlin
Neue Synagoge, Oranienburger Straße 28-30

klub katarakt #12

Foto: Alex Inglizian

klub katarakt, das Festival für experimentelle Musik, findet vom 18. bis 21. Januar 2017 zum zwölften Mal in Folge auf Kampnagel in Hamburg statt. Gefördert werden die Auftritte der Berliner Künstler Thomas Ankersmit am 19. Januar und Erik Drescher beim Porträtkonzert Éliane Radigue am 20. Januar sowie im Rahmen der Langen Nacht am 21. Januar. Foto: Alex Inglizian.
 
Weitere Informationen: www.klubkatarakt.net

Do, 19.01.2017, 22.00 Uhr, Hamburg (Thomas Ankersmit)
Kampnagel, Jarrestraße 20
Fr, 20.01.2017, 20.00 Uhr, Hamburg (Erik Drescher)
Kampnagel, Jarrestraße 20
Sa, 21.01.2017, 20.00 Uhr, Hamburg (Lange Nacht)
Kampnagel, Jarrestraße 20

Karten: (040) 270 949-49

Irre - Gewinner START OFF 2016

Foto © Marie Sturminger

Der junge, idealistische Arzt Raspe wählt sich als Arbeitsplatz die Geschlossene Abteilung einer Psychiatrie. Getragen wird Raspe von dem Wunsch, den Menschen zu heilen und die Psychiatrie zu einem besseren Ort zu machen. Doch schon bald beginnt er mit der Institution und ihren Regeln zu ringen. Regisseur Henri Hüster gewann mit seiner Adaption des autobiografisch inspirierten Romans von Rainald Goetz den 9. Start off-Wettbewerb.
 
Weitere Informationen: www.lichthof-theater.de

Fr, 20.01.2017, 20.15 Uhr, Hamburg
LICHTHOF Theater, Mendelssohnstraße 15

Karten: (040) 855 00 840
 
Weitere Aufführungen: 21./22./27./28./29. Januar 2017

Winterreise - Vorstudie für ein nomadisches Leben

Mit Franz Schuberts "Winterreise" im Ohr und auf den Lippen setzt das Institut für angewandtes Halbwissen die mit wir/wir/wir begonnene Arbeit über Fremdheiten und Freundschaften fort. Konzept und Performance: Leo Hofmann, Benjamin van Bebber. Gastspiel LICHTHOF Theater Hamburg.
 
Weitere Informationen: www.ballhausost.de

Fr, 27.01.2017 - Sa, 28.01.2017
, 20.00 Uhr, Berlin
Ballhaus Ost, Pappelallee 15

Karten: (030) 440 391 68

Martin Luther Propagandastück

Das Theater-Fragment „Martin Luther Propagandastück“ von Boris Nikitin ist eine Mischung aus freidrehendem Theologie-Diskurs und atheistischer Motivations-Predigt. Mit dem Performer Malte Scholz und dem dreißigköpfigen Unity Gospelchor Pankow. Gastspiel HAU Berlin im Rahmen der Hamburger Lessingtage 2017 (27. Januar bis 5. Februar 2017).
 
Weitere Informationen: www.thalia-theater.de

So, 29.01.2017, 20.00 Uhr, Hamburg
Thalia in der Gaußstraße 190
Mo, 30.01.2017, 19.30 Uhr, Hamburg
Thalia in der Gaußstraße 190

Karten: (040) 32 81 44 44

Hamburg rockt - mit Lina Maly

Bei der dritten Edition von HAMBURG ROCKT in der Hamburger Landesvertretung im Bund wird der Auftritt von Shootingstar Lina Maly gefördert.

Do, 09.02.2017, 19.00 Uhr, Berlin
Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg, Jägerstraße 1-3

Nur für geladene Gäste

First Black Woman in Space

Simone Dede Ayivi und Komplizinnen erzählen Geschichten von Befreiungskämpfen und Empowerment. In einer multimedialen Science-Fiction-Performance behaupten sie eine postrassistische Zukunft und wagen den Rückblick auf die Fragestellungen unserer längst vergangenen Gegenwart. Gastspiel SOPHIENSÆLE Berlin.
 
Weitere Informationen: www.lichthof-theater.de

Do, 09.02.2017 - Fr, 10.02.2017
, 20.15 Uhr, Hamburg
LICHTHOF Theater, Mendelssohnstraße 15

Karten: (040) 855 00 840

Das Totenschiff

Fioto © Sinje Hasheider

Europa 1926. Der junge Seemann Gale verpasst durch ein harmloses Missgeschick sein Schiff. Er verliert Ausweis und Schiffsbuch, ohne die er nirgends anheuern kann. Bürokratie und unnachgiebige Beamte stehen einem neuen Pass im Weg. Die Hamburger Regieabsolventin Clara Weyde gewann 2015 mit ihrer modernen Adaption des nationalismus- und kapitalismuskritischen Romans von B. Traven den Start off-Wettbewerb. Ausgezeichnet mit dem Hamburger Theaterpreis – Rolf Mares: Beste Inszenierung/Dramaturgie. Gastspiel des Hamburger LICHTHOF Theaters im Theaterdiscounter Berlin.
 
Weitere Informationen: www.theaterdiscounter.de

Sa, 18.02.2017 - So, 19.02.2017
, 20.00 Uhr, Berlin
Theaterdiscounter, Klosterstraße 44

Karten: (030) 28 09 30 62

Kein Schiff wird kommen

Ein junger Theaterautor hat den Auftrag, ein Stück über die Wende zu schreiben. Aber er war fernab von Berlin und noch ein Kind, als die Mauer fiel. KEIN SCHIFF WIRD KOMMEN ist die Geschichte eines jungen Mannes, der ein politisches Drama sucht und eine Familientragödie findet. Eine Eigenproduktion des Hamburger monsun.theaters zu Gast im Theater unterm Dach, Berlin. Regie: Mirko Böttcher mit Robert Seidel, Michael Bideller.
 
Weitere Informationen: www.monsuntheater.de

Do, 23.02.2017 - Fr, 24.02.2017
, 20 Uhr, Berlin
Theater unterm Dach, Danziger Straße 101

Karten: (030) 902 95 38 17

#circe - Schatz, ich hab die Daten verschenkt!

© Katja Kettner

Immer häufiger gerät der unzulängliche, weil analoge Mensch in eine unüberschaubare Mühle aus digitalem Effizienz- und Optimierungsdiktat. Ich facebooke also bin ich? Das Team von #circe stürzt sich in den Datendschungel und versucht herauszufinden, welche Spuren der digitale Stempel in uns Menschen hinterlässt. Vom Theater unterm Dach, Berlin zu Gast im monsun.theater, Hamburg. Regie: Mirko Böttcher. Mit: Silke Buchholz, Claudia Wiedemer, Christoph Schüchner.
 
Weitere Informationen: www.mirkoboettcher.com

Sa, 25.02.2017 - So, 26.02.2017
, 20 Uhr, Hamburg
monsun theater, Friedensallee 20

Karten: (0180) 60 50 400

Der elektrische Reiter

Foto: Lars Krüger

Ein Stück über die Freiheit, frei nach dem gleichnamigen Neo-Western von Sydney Pollack aus dem Jahr 1979. Die Story gibt Anlass, um die Bedeutung des Freiheitsbegriffs, als den zentralen politisch-philosophischen Begriff der Neuzeit zu hinterfragen. Regie: Gero Vierhuff.
 
Weitere Informationen: www.theaterdiscounter.de

Fr, 03.03.2017 - Sa, 04.03.2017
, 20.00 Uhr, Berlin
Theaterdiscounter, Klosterstraße 44

Karten: (030) 28 09 30 62

Curtain Call!

In Curtain Call! spielt Judith Rosmair eine Schauspielerin, die kurz vor der Premiere von Tolstois Anna Karenina steht und einfach nicht mehr schlafen kann. Nach der gefeierten Erstaufführung im März 2015 in Berlin kommt die Musik-Performance jetzt nach Hamburg. Gastspiel SOPHIENSÆLE Berlin.
 
Weitere Informationen: sophiensaele.com / lichthof-theater.de

Sa, 25.03.2017, 20.15 Uhr, Hamburg
LICHTHOF Theater, Mendelssohnstraße 15
So, 26.03.2017, 19.00 Uhr, Hamburg
LICHTHOF Theater, Mendelssohnstraße 15

Karten: (040) 855 00 840

Boulangerie mit C.Seither und U.Kreppein

Joseph Haydn, Trio E-Dur Hob XV:28
Charlotte Seither, figure in space für Violine, Violoncello und Klavier
Ulrich Alexander Kreppein, Trio für Violine, Violoncello und Klavier
Gäste: Charlotte Seither und Ulrich Alexander Kreppein
 
Weitere Informationen: www.boulangertrio.de

Sa, 25.03.2017, 19.00 Uhr, Berlin
Radialsystem V, Holzmarktstr. 33
So, 02.04.2017, 19.00 Uhr, Hamburg
Resonanzraum St. Pauli, Feldstraße 66

Karten (Berlin): (030) 288 788 588
Karten (Hamburg): boulangerie.tickets.de

Oscar Wilde Project - Eine Hommage

Eingehüllt in einen eleganten Kosmos aus Salonmusik erleben wir in Briefen und Prosastücken Oscar Wildes schillernde Persönlichkeit. Mit dem Schauspieler Ulrich Bildstein und dem Berliner Oboenquartett.
 
Weitere Informationen: www.kammerkunst.de

So, 26.03.2017, 19.00 Uhr, Berlin
Clärchens Ballhaus, Auguststraße 24
Sa, 27.05.2017, 19.30 Uhr, Hamburg
Halle 424, Stockmeyerstr. 43

Karten (Berlin): (030) 28 29 29 5
Karten (HH): (040) 317 96 940

Vernesa Berbo und die Balkan Boys

Drei Musiker aus dem Thüringer Balkanwald treffen auf die Schauspielerin und Sängerin Vernesa Berbo. Zusammen besingen sie Liebe, Mut, Schönheit und die Sehnsucht nach Nirgendwo. Balkan Jazz, Soul und Folk - dieses musikalische Erfolgsrezept verzückt schon länger das Publikum am Maxim Gorki Theater in Berlin und steht im Rahmen des diesjährigen KRASS Festivals erstmals auf Hamburgs Spezialitätenkarte.

Weitere Informationen: www.kampnagel.de

Fr, 28.04.2017, 22:00, Hamburg
Kampnagel KMH, Jarrestraße 20

Karten: (040) 270 949 49

Silmandé - Future-Performance

Auf dem Festival "Theater der Welt" hinterfragen Hajusom* und das Ensemble Resonanz künstlerisch in einer Performance mit Musik das Handeln des Menschen in und dessen Folgen für den Planeten.
 
*Das transnationale Kollektiv Hajusom, arbeitet seit 17 Jahren mit jungen Geflüchteten.

Weitere Informationen: ensembleresonanz.com

Do, 01.06.2017 - Sa, 03.06.2017
, 19.00 Uhr, Hamburg
Kampnagel k2, Jarrestraße 20

Karten:  (040) 270 949 49
 
Zusätzliche Aufführung in Hamburg (k2) am 4. Juni 2017 um 19.30 Uhr.

Der feindliche Zeuge

Spontane Performances im Rahmen des Festivals "Theater der Welt": Bevor Monika Gintersdorfer mit ihrem deutsch-ivorischen Kollektiv Gintersdorfer/Klaßen die deutsche Theaterlandschaft inspirierte, startete sie 2003 ca. 120 unangekündigte Aktionen im öffentlichen Raum, die Themen wie Flucht und Widerstand in den Hamburger Stadtraum transportierten. Heute erscheinen jene frühen Arbeiten aktueller denn je – für Theater der Welt findet sich die alte Gruppe daher wieder zusammen, um spontane Reenactments und neue Interventionen in der Stadt zu performen. Flankiert werden die Aktionen von einer Ausstellung im Festivalzentrum, die die Gintersdorfer/Klaßen-Ära mit Fotos und zahlreichen Plakaten dokumentiert.
 
Weitere Informationen: www.theaterderwelt.de

So, 04.06.2017 - Di, 06.06.2017
, Hamburg
Areal am Baakenhafen (Festivalzentrum)

Ausstellung im Festivalzentrum vom 25.05.2017 - 11.06.2017; Die Performances finden spontan zwischen dem 4. und 6. Juni statt - ohne Ankündigung des Ortes und einer genauen Uhrzeit.

Unerhörte Musik - Zeitgenössisches Konzert

Frauke Aulbert - Foto: Anja Winterhalter

Beatboxen, das „5. Element des HipHop“, trifft im Soloprojekt der Stimmkünstlerin Frauke Aulbert auf Neue Musik. Hier kommen musikalisch und soziokulturell zwei Welten zusammen, die beide am Rande der Gesellschaft fanatisch ihre Kunst schaffen und trotzdem unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf den drei performativen Ebenen Vokalartistik, Video/Lichtdesign und Elektronik wird die rhythmische Sprache des Beatboxen in neo-avantgardistische Klangkunst übersetzt.
 
Weitere Informationen: www.bka-theater.de

Di, 13.06.2017, 20.30 Uhr, Berlin
BKA - Berliner Kabarett Anstalt, Mehringdamm 34

Karten: (030) 20 22 007
 
Weitere Konzerte finden am 11. November 2017 (Klangwerkstatt Berlin) und am 18. November 2017 (Kaistudio in der Elbphilharmonie Hamburg) statt.

Boulangerie mit Kaija Saariaho

Clara Schumann, Trio g-Moll, op. 17
Kaija Saariaho, Light and Matter (2014)
Gast: Kaija Saariaho
 
Weitere Informationen: www.boulangertrio.de

Mi, 14.06.2017, 19.00 Uhr, Hamburg
Resonanzraum St. Pauli, Feldstraße 66

Konzerte mit Klavier und Akkordeon

Eva Zöllner - Foto: (c) Henning Bode

Gefördert werden die gemeinsamen Auftritte von Heloisa Amaral (Klavier) und Eva Zöllner (Akkordeon) im Rahmen des 3. Berliner OaarWurm-Festival für zeitgenössische Musik und Literatur 2017 sowie "Zeitwandel 1897-2017: Experimentelle Musik aus Deutschland und Russland" im Rahmen des Hamburger "blurred edges"-Festivals.
 
Weitere Informationen: www.eva-zoellner.de

Sa, 17.06.2017, 21.00 Uhr, Berlin
Kulturhaus Alte Feuerwache, Marchlewskistraße 6
So, 18.06.2017, 19.30 Uhr, Hamburg
Tschaikowsky-Saal, Tschaikowskyplatz 2

Karten (Berlin): (030) 426 66 36
Karten (Hamburg): (040) 673 06 626

Boulangerie - Hans Werner Henze gewidmet

Hans Werner Henze, Adagio adagio (1993)
Ludwig van Beethoven, Trio D-Dur op. 70 Nr.1 “Geistertrio”
Hans Werner Henze, Sonata für Violine solo (1976/77 rev. 1992)
Hans Werner Henze, Kammersonate (1948)
Gesprächsgast: Dr. Michael Kerstan
 
Weitere Informationen: www.boulangertrio.de

So, 02.07.2017, 19.00 Uhr, Berlin
Radialsystem V, Holzmarktstr. 33

Karten: (030) 288 788 588

Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht

Internationales Sommerfestival
 
In seiner neuen Arbeit über vergessene Utopien und politische Ideale verbindet der Argentinier Mariano Pensotti virtuos Marionettenspiel mit Schauspiel zu einem Theaterabend mit der Suggestivkraft eines guten Kinobesuchs. Das episodenhafte Stück wird im Rahmen des Internationalen Sommerfestivals auf Kampnagel in spanischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln aufgeführt.
 
Weitere Informationen: www.kampnagel.de

Mi, 16.08.2017 - Fr, 18.08.2017
, 20.30 Uhr, HH
Kampnagel (k1), Jarrestraße 20

ensemble reflektor_TRANSFORMATION

Die Transformation der europäischen Gesellschaft durch die Immigration von Geflüchteten ist in fast allen Bereichen des Zusammenlebens deutlich spürbar. Die Integration der orientalischen Kultur ist ein notwendiger Prozess, um die Geflüchteten erfolgreich in die Gesellschaft einzubinden. Mit dem ersten großen Projekt unter dem Namen ensemble reflektor_TRANSFORMATION wird der Grundstein für eine langfristige Arbeit mit Geflüchteten gelegt. ensemble reflektor wird zusammen mit der syrischen Band Syriab, die auf traditionellen orientalischen Instrumenten spielt, eine Programmhälfte gestalten und diese in das ansonsten klassische Konzertprogramm integrieren.
 
Weitere Informationen: www.ensemble-reflektor.de

Mi, 23.08.2017, 20.00 Uhr, Hamburg
Halle 424 , Stockmeyerstr. 43
So, 27.08.2017, 20.00 Uhr, Berlin
Kühlhaus, Luckenwalderstr. 3

MEUTE auf dem Jahresfest

Janne Rumpelt / Senatskanzlei Hamburg

Eine Techno-spielende Blaskapelle – mit der Band MEUTE sorgt eines der ungewöhnlichsten Musikprojekte der Hansestadt Hamburg für die musikalische Untermalung beim diesjährigen Jahresfest der Hamburger Landesvertretung in Berlin.
 
Weitere Informationen: www.meute.eu

Di, 29.08.2017, Berlin
Landesvertretung Hamburg, Jägerstraße 1

Hinweis: Nur für geladene Gäste
Foto: Janne Rumpelt / Senatskanzlei Hamburg

SILENT SONGS into the wild - Nico and the Navigators

Staged Concert für ein Streichquartett, vier Sänger, drei Tänzer, Klavier, E-Gitarre und zwei Kameras. In „SILENT SONGS into the wild“ erforschen Nico and the Navigators die Musik von Franz Schubert nicht nur mit ihrer Stimme, sondern mit ihrer ganzen Persönlichkeit, ihrem eigenen Gefühls- und Bewegungsrepertoire - seismografisch reagieren sie auf Schuberts Liedwerk heute!

Weitere Informationen: www.navigators.de / Video-Vorschau

Mo, 25.09.2017, 20.00 Uhr, Berlin
Konzerthaus, Gendarmenmarkt 2

Karten: (030) 203 092 101

Ferne und Nähe - Albrecht Mendelssohn Bartholdy

Die Lieder des Völkerrechtlers, Friedensforschers und Emigranten Albrecht Mendelssohn Bartholdy in einem Konzert-Vortrag mit Klavier und Gesang. Von und mit Eva Mengelkoch (Towson University, Baltimore/USA) und Sigrid Wiedemann (Berlin).

Fr, 29.09.2017, 19.30 Uhr, Berlin
Mendelssohn-Remise, Jägerstr. 51
So, 01.10.2017, 17.00 Uhr, Hamburg
Jenisch-Haus, Baron-Voght-Straße 50

Mit Dolores habt Ihr nicht gerechnet

Autor und Regisseur Tucké Royale lässt in seinem Rachemusical die Biographien queerer, jüdischer Widerstandskämpfer*innen miteinander verschmelzen. "Mit Dolores habt ihr nicht gerechnet" erzählt von zwei bewaffneten Heldinnen und setzt dem Stereotyp jüdischer Ohnmacht und Wehrlosigkeit die ausnahmslose Vergeltung der deutschen Schuld entgegen.
 
Weitere Informationen: www.gorki.de

Do, 26.10.2017 - Sa, 28.10.2017
, Berlin
Maxim Gorki Theater, Hinter dem Gießhaus 2
Mi, 06.12.2017 - Fr, 08.12.2017
, Berlin
Maxim Gorki Theater, Hinter dem Gießhaus 2
Mi, 10.01.2018 - Sa, 13.01.2018
, Hamburg
Kampnagel, Jarrestraße 20

Karten (Berlin): (030) 20 221 115
Karten (Hamburg): (040) 270 949 49

Boulangerie mit Charlotte Bray

Ludwig van Beethoven, Triosatz B-Dur WoO 39
Charlotte Bray, Beyond (2013)
Ludwig van Beethoven, op. 121a, Variationen über
Wenzel Müllers Lied „Ich bin der Schneider Kakadu”
Charlotte Bray, Those Secret Eyes (2014)
Charlotte Bray, Perseus (2015)
Charlotte Bray, That Crazed Smile (2014)
Gast: Charlotte Bray

Weitere Informationen: www.boulangertrio.de

Do, 26.10.2017, 19.00 Uhr, Hamburg
Resonanzraum St. Pauli, Feldstraße 66
So, 29.10.2017, 19.00 Uhr, Berlin
Radialsystem V, Holzmarktstr. 33

Karten (Hamburg): boulangerie.tickets.de
Karten (Berlin): (030) 288 788 588

Boulangerie mit Toshio Hosokawa

Toshio Hosokawa, Small Chant (2012) für Violoncello solo
Camille Saint-Saëns, Trio e-Moll op. 92
Toshio Hosokawa, Klavier-Trio (2013)
Gast: Toshio Hosokawa
 
Weitere Informationen: www.boulangertrio.de

Di, 05.12.2017, 19.00 Uhr, Hamburg
Resonanzraum St. Pauli, Feldstraße 66
Mi, 06.12.2017, 19.00 Uhr, Berlin
Radialsystem V, Holzmarktstr. 33

Karten (Hamburg): boulangerie.tickets.de
Karten (Berlin): (030) 288 788 588